Gottesdienst zum Israel-Sonntag

16
AUG

Datum Sonntag, 16. August 2020, 09:30 - 10:00 Uhr
Ort Gustav-Adolf-Kirche, Alt-Niederursel 30, 60439 Frankfurt am Main
Mitwirkende
Pfarrer Ulrich Schaffert

Der sog. „Israelsonntag“ erinnert seit dem 16. Jahrhundert an den Gedenktag der Zerstörungen des Jerusalemer Tempels. Doch während in der Vergangenheit die Überlegenheit des Christentums demonstriert wurde, stehen heute die Trauer über das Unrecht, das den Juden angetan wurde, sowie die heutigen guten Beziehungen zwischen Juden- und Christentum im Vordergrund. Der Israelsonntag ist eine Gelegenheit, sich mit den jüdischen Wurzeln des Christentums auseinanderzusetzen.

Der Gottesdienst wird geleitet von Pfarrer Ulrich Schaffert. In diesem Jahr spielt Kantor Tobias Koriath anstelle der Gemeindegesänge synagogale Orgelmusik, sowie Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Führende Orgelbauer errichteten ab etwa 1850 bedeutende, teilweise große Instrumente in Synagogen. Allein die Orgelbaufirma Walcker baute zwischen 1910 und 1914 fünf große Instrumente, teils mit über 50 Registern, in deutschen Synagogen.

Die Walcker-Orgel in der Gustav-Adolf-Kirche Niederursel eignet sich mit ihrer wieder originalgetreu hergestellten Klangdisposition hervorragend für die Darstellung von Orgelkompositionen, die zwischen 1850 und 1930 entstanden sind.

Bildnachweise: